19 Jul 2021

Alle Jahre wieder hüpft das Mathe-Känguru

Lange mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik“ in diesem Jahr auf die Ergebnisse warten.
Am 16. Juli 2021, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, war es dann endlich soweit:
Die zehn erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler des HJG versammelten sich zur Preisverleihung im Konferenzzimmer.

Josua Schreiber (6c) erhielt einen 1. Preis und zusätzlich das Känguru-T-Shirt für den „größten Känguru-Sprung“, d.h. die größte Anzahl am Stück richtig gelöster Aufgaben.
Weitere 1. Preise erzielten Sophie Mathey (5f) und Madlen Hayer (7b).

Über einen 2. Preis und ein Känguru-T-Shirt konnte sich Maximilian Owczarek (11F) freuen.
Außerdem erhielten auch Ismail Agadzhanov (6b), Jeremias Kochhan (7c), Christian Galla (11D), Joshua Kochhan (11F) sowie Alexander Drachenberg (12B) jeweils einen 2. Preis.

Ein 3. Preis ging an Chiara Klekotka (12B).

Insgesamt hatten in diesem Jahr 70 Schülerinnen und Schüler des HJG teilgenommen.

Sie alle erhielten ein „Känguru-Knoten-Puzzle“ sowie eine Urkunde, sodass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Der Wettbewerb, der von Roman Bolenz und Oliver Fülla betreut wird, musste am HJG in diesem Jahr pandemiebedingt als Online-Wettbewerb durchgeführt werden.
Bundesweit nahmen 2021 rund 310 000 Schülerinnen und Schüler an diesem internationalen Mathematikwettbewerb teil.

(Nicht auf dem oberen Bild sind: Chiara Klekotka, Jeremias Kochhan und Maximilian Owczarek)